Karteneffekte

Mediaboard Karten Animationen und Verhalten

Karteneffekte und Animationen sind sehr nützliche Funktionen, um die Aufmerksamkeit auf Ihr Board zu lenken oder Ihrer Präsentation noch mehr Wirkung zu verleihen. Mit Card Codes können Sie Effekte wie Shuffle, Ein- / Ausblenden, Puls, Touch-Sound oder Hintergrundsound und vieles mehr auf ein Board anwenden.

Code

Karteneffekt

Version

allOFFAlles verstecken
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_allOFF_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Versteckt die Kartentitel, -beschreibungen und Infofelder einer Kartengruppe.
allONStoppt allOFFFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Kartentitel, -beschreibungen und Infofelder wieder angezeigt.
bold
Schrifttyp Fett
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_bold_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Kartentitel und -beschreibungen erscheinen in fetter Schrift.
boldOFFStoppt boldFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Kartentitel und -beschreibungen wieder in der Standard-Schriftart angezeigt.
bsoundHintergrundsound*PRO
Einen Hintergrundsound wiederholt mit 100% Boardlautstärke abspielen. (Fußnote 1)
capsKartentitel in Großbuchstaben
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_caps_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Zeigt die Kartentitel einer Kartengruppe in Großbuchstaben an.
capsOFF
Stoppt capsFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Kartentitel wieder in der vorgegebenen Groß- / Kleinschreibung angezeigt.
cfontEigene Schriftart Single*PRO
Eigene Schrift für eine einzelne Karte festlegen. (Fußnoten 2 und 3)
cfontsEigene Schriftart Multi*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_cfonts_DEUTSCH_720.mp4
PRO
Eigene Schrift für eine Kartengruppe festlegen. (Fußnoten 2 und 3)
cfontsOFFStoppt cfontsPRO
Ab dieser Karte wird wieder die Standardschriftart verwendet.
countKartennummer anzeigen*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_count_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Anstatt Initialen werden die Karten mit großen zentrierten Kartennummern, ähnlich einem Kalender, angezeigt. (Fußnote 4)
countOFFStoppt countFREE + PRO
Ab dieser Karte ist der Kartenzähler deaktiviert.
cropVorschaubild zuschneidenFREE + PRO
Beschneidet das Vorschaubild an den Rändern mit dem angegebenen Wert in Pixeln.
cropsVorschaubilder zuschneidenFREE + PRO
Beschneidet die Vorschaubilder an den Rändern mit dem angegebenen Wert in Pixeln.
cropsOFFStoppt cropsFREE + PRO
Ab dieser Karte erscheinen die Bilder wieder in der normalen Größe.
ctrlYESMediaboard Controller An*FREE + PRO
Mediaboard Controller für eine einzelne Karte aktivieren. (Fußnote 5)
ctrlNOMediaboard Controller Aus*FREE + PRO
Verhindert das Starten des Mediaboard Controllers für diese Karte, wenn der Controller in den Quick Controls aktiviert wurde. (Fußnote 5)
dateDatumssperren*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_datelock_DEUTSCH_720.mp4
PRO
Die Karte ist bis zum angegebenen Datum gesperrt. (Fußnote 6)
fade
Fade*#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_fade_DEUTSCH_720.mp4PRO
Erzeugt einen Ein- Ausblendeffekt für die Kartenvorschaubilder.
(Fußnote 7)
fbaudio
Fallback-Audio abspielenFREE + PRO
Wenn eine Touchsound-Audiodatei nicht abgespielet wird, versucht Mediaboard den Sound extern im Hintergund abzuspielen. Dabei kann eine Verzögerung auftreten.
fit
Vorschaubild einpassen SinglePRO
Passt eine Vorschaubildgröße für eine einzelne Karte ein. (Für PNGs)
fits
Vorschaubild einpassen MultiPRO
Passt die Vorschaubildgrößen für eine Kartengruppe ein. (Für PNGs)
fitsOFF
Stoppt fitsPRO
Ab dieser Karte werden die Vorschaubilder wieder in ihrer Standardgröße angezeigt.
fsize
Eigene Schriftgröße SingleFREE + PRO
Eigene Schriftgröße für eine einzelne Karte verwenden.
fsizesEigene Schriftgröße Multi
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_fsizes_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Eigene Schriftgröße für eine Kartengruppe verwenden.
fsizesOFFStoppt fsizesFREE + PRO
Ab dieser Karte wird wieder die Standard-Schriftgröße angezeigt.
galleryBildergalerie erstellenFREE + PRO
Erstellt eine HTML Bildergalerie für einen Bilderordner oder für Bilder, die sich in einem Assetsordner befinden. Die Galerie wird automatisch im Standardbrowser gestartet und kann per Maus, Keyboard oder Touch bedient werden.
heavy
Schrifttyp Doppelt Fett
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_heavy_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Kartentitel und -beschreibung erscheinen doppelt fett.
heavyOFFStoppt heavyFREE + PRO
Ab dieser Karte werden Titel und
-beschreibung wieder in der Standard-Schriftart angezeigt.
iniboldInitialen Schrifttyp Fett
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_inibold_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Die Initialen erscheinen in fetter Schrift.
iniboldOFFStoppt iniboldFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Initialen wieder in der Standard-Schriftart angezeigt.
inicapsKarteninitialen in GroßbuchstabenFREE + PRO
Zeigt die Karteninitialen einer Kartengruppe in Großbuchstaben an.
inicapsOFFStoppt inicapsFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Initialen wieder in der Standard-Schriftgröße angezeigt.

inicolorInitialen Schriftfarbe*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_inicolor_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Die Initialen erscheinen in der Farbe wie Titel und Beschreibung. (Fußnote 8)
inicolorOFFStoppt inicolorFREE + PRO
*Ab dieser Karte werden die Initialen wieder in ihrer berechnechten Farbe angezeigt.

iniforceInitialen erzwingen*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_iniforce_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Normalerweise werden die Initialen nicht angezeigt, wenn ein Vorschaubild vorhanden ist. Mit iniforce werden die Initialen in jedem Fall angezeigt. Dieser code gilt für beide Kartenmodi: Classic und Poster. (Fußnote 4)
iniforceOFFStoppt iniforceFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Initialen nicht mehr erzwungen.
iniforcecInitialen erzwingen Classic
FREE + PRO
Normalerweise werden die Initialen in Classic Modus nicht angezeigt, wenn ein Vorschaubild vorhanden ist.
Mit iniforcec werden die Initialen in jedem Fall angezeigt.
iniforcecOFFStoppt iniforcecFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Initialen für den CLassic Modus nicht mehr erzwungen.
iniforcepInitialen erzwingen Poster
FREE + PRO
Normalerweise werden die Initialen in Poster Modus nicht angezeigt, wenn ein Vorschaubild vorhanden ist. Mit iniforcep werden die Initialen in jedem Fall angezeigt.
iniforcepOFFStoppt iniforcepFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Initialen für den Poster Modus nicht mehr erzwungen.
iniheavyInitialen Schriftart doppelt fett
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_iniheavy_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Initialen erscheinen doppelt fett.
iniheavyOFFStoppt iniheavyFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Initialen wieder in der Standard-Schriftart angezeigt.
italic
Schriftstil Kursiv
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_italic_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Kartentitel erscheinen kursiv.
italicOFFStoppt italicFREE + PRO
Ab dieser Karte werden Titel und Beschreibung wieder im Schriftstil normal angezeigt.
mpcURL in MPC Player öffnenFREE + PRO
Jeder Weblink wird gezwungen mit dem Media Player Classic geöffnet zu werden, um zu versuchen, den Inhalt zu streamen.
openKarte automatisch öffnen*PRO
Öffnet eine Karte zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit automatisch. (Fußnote 9)
outKartenumriss Linie Single*PRO
Zeichnet einen Kartenumriss für eine einzelne Karte in der angegebenen Farbe: (Fußnote 10).
outs
Kartenumriss Linie Multi*
#video:/wp-content/uploads/2018/03/Mediaboard_Card-Code_outs_DEUTSCH_720.mp4
PRO
Zeichnet einen Kartenumriss für eine Kartengruppe in der angegebenen Farbe. (Fußnote 10)
outsOFFStoppt outsPRO
Ab dieser Karte wird kein Kartenumriss erzeugt.
pageBestimmte Seite öffnenPRO
Öffnet ein PDF bei der angegebenen Seitenzahl z.B. page25 öffnet das PDF auf Seite 25.
popupKartenbild-Popup SingleFREE + PRO
Ein Kartenbild öffnet sich in einem Pop Up Fenster, das frei positionierbar und stapelbar ist. Das Bild kann auf Vollbild vergrößert oder in einem externen Betrachter geöffnet sowie gedruckt und per E-mail versendet werden.
popupsKartenbild-Popups Multi
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_popups_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Kartenbilder in einer Kartengruppe öffnen sich in Popup Fenstern, die frei positionierbar und stapelbar sind. Die Bilder können auf Vollbild vergrößert oder in einem externen Betrachter geöffnet sowie gedruckt und per E-mail versendet werden.
popupsOFFStoppt popupsFREE + PRO
Ab dieser Karte öffnen sich die Kartenbilder im normalen Fenster.
popupsNOPopups OffFREE + PRO
Ab dieser Karte öffnen sich die Kartenbilder im normalen Fenster.
pulse
Pulsierendes Vorschaubild*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_pulse_DEUTSCH_720.mp4
PRO
Erzeugt einen zufälligen pulsierenden Effekt auf den Kartenvorschaubildern: (Fußnote 11)
rot
Vorschaubild rotieren SinglePRO
Vorschaubild gleichsinning und gegensinning rotieren. (Fußnote 12)
rots
Vorschaubilder rotieren MultiPRO
Vorschaubilder gleichsinning und gegensinning rotieren.(Fußnote 12)
rotsOFF
Stoppt rotsPRO
Ab dieser Karte werden die Vorschaubilder wieder in der Standardposition angezeigt.
start
stop
Start/Stop Wiedergabe Position*PRO
Video- und Audiodateien von (und bis zu) einem bestimmten Zeitpunkt abspielen: (Fußnote 13)
thumbOFFVorschaubild verstecken SingleFREE + PRO
Versteckt das Vorschaubild einer einzelnen Karte.
thumbsOFFVorschaubilder verstecken Multi
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_thumbsoff_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Versteckt die Vorschaubilder einer Kartengruppe. Das Bild erscheint bei Mouseover.
thumbsON
Stoppt thumbsOFFFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Vorschaubilder angezeigt.
titleOFF
Kartentitel verstecken SingleFREE + PRO
Versteckt den Titel einer einzelnen Karte.
titlesOFFKartentitel verstecken Multi
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_titlesoff_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Versteckt die Titel für eine Kartengruppe.
titlesONStoppt titlesOFFFREE + PRO
Ab dieser Karte werden die Kartentitel angezeigt.
transTransparenz des Vorschaubildes*
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_trans_DEUTSCH_720.mp4
FREE + PRO
Individuelle Vorschaubild-Transparenz. Gilt für den Poster Modus.(Fußnote 14)
transOFFStoppt transFREE + PRO
Ab dieser Karte gilt die ursprüngliche Transparenz.
tsoundTouch Sound SingleFREE + PRO
Spielt eine Sounddatei beim Berühren einer Karte direkt ab, ohne einen Player zu öffnen.
tsoundsTouch Sound MultiFREE + PRO
Gleicher Effekt wie tsound aber für eine Kartengruppe, damit Sie nicht für jede einzelne Karte tsound eingeben müssen.
tsoundsOFFStoppt tsoundsFREE + PRO
Ab dieser Karte ist touch sound ausgeschaltet.
videoxlVideo maximieren*FREE + PRO
Ein YouTube- oder Vimeo-Video wird in seiner maximalen Fenstergröße geöffnet (bedeutet nicht Vollbild). (Fußnote 15)
vlcYESVLC Player An*PRO
VLC-Player für eine einzelne Karte aktivieren
(Fußnote 16).
vlcNOVLC Player Aus*PRO
Schließt eine einzelne Karte von der Verwendung des VLC-Players aus, wenn dieser für das gesamte Board in den Quick Controls aktiviert ist: (Fußnote 16)
xdateKarte bleibt offen
#video:/wp-content/uploads/2018/02/Mediaboard_Card-Code_xdate_DEUTSCH_720.mp4
PRO
Wenn eine datumsgesperrte Karte geöffnet wird, bleibt diese transparent.
PDF herunterladen oder drucken

Card Codes effektiv verwenden

Karten Animationen und Effekte

Zur Anwendung eines Effektes oder Verhaltens auf eine Karte werden entsprechende Card Codes in das Card Code Eingabefeld der Karten Edit-Box eingegeben.

Definition Kartengruppe

Eine Kartengruppe ist eine aufeinanderfolgende Anzahl von Karten, für die ein Effekt oder ein Verhalten mittels eines Gruppen-Card-Codes festgelegt wurde. Die Gruppe beginnt mit der Karte, bei der der startende Card Code eingegebenen wurde. Die Gruppe endet mit der Karte, bei der der stoppende Card-Code eingegeben wurde.

Generelle Regeln für Card Codes

  • Ein Einzel-Card-Code erzeugt den entsprechenden Effekt ausschließlich für die Karte, für die der Code eingegeben wurde.
  • Ein Einzel-Card-Code (höherwertig) steht immer über einem Gruppen-Card-Code und erzeugt eine Ausnahme von einem auf eine Kartengruppe angewandten Effekt.
  • Ein Gruppen-Card-Code erzeugt den entsprechenden Effekt von der Karte an in die der Start-Code eingegeben wurde bis zu der Karte, in die der Stopp-Code eingegeben wurde.
  • Card Codes können beliebig kombiniert werden. Es gibt keine Reihenfolge, die eingehalten werden muss.
  • Der Effekt ist nur sichtbar bzw. wird nur erzeugt, wenn der Card Code im vorgegebenen Format eingetragen wurde und von der Karte oder Datei auch unterstützt wird.

Karten Animationseffekte

z.B. fade, pulse

  • Animationseffekte werden ausgeführt, nur wenn mindestens 3 Karten in einer Kategorie vorhanden sind.
  • Animationseffekte werden in Editiermodus oder Sortiermodus angehalten.
  • Animationseffekte werden angehalten, wenn ein Hintergrundvideo abgespielt wird.

Card Code Beispiele

Das folgende Beispiel zeigt, wie Sie den Karteneffekt „Vorschaubilder verstecken“ für mehrere Karten anwenden können. Angenommen, es werden 25 Karten angezeigt:

  1. Karte Nummer 1 enthält den Gruppen-Card-Code thumbsOFF (Start).
    Ab einschließlich Karte 1 werden die Vorschaubilder für die folgenden Karten 2,3… nicht angezeigt. Dies gilt bis zu letzten Karte Nr. 25 oder bis der Stop-Code gefunden wurde.
  2. Karte Nummer 10 enthält den Gruppen-Card-Code thumbsON (Stopp).

Ab Karte 10 werden die Vorschaubilder für die folgenden Karten 11,12… wieder angezeigt. Dies gilt bis zu letzten Karte Nr. 25 oder bis wieder ein Start-Code gefunden wurde.

  1. Nun möchten Sie innerhalb der Kartengruppe, bei denen die Vorschaubilder ausgeblendet sind (hier Karte 1 bis Karte 10), ausnahmsweise doch zwei Bilder anzeigen:
  • Karte 3 und Karte 6 sollen ihre Vorschaubilder zeigen
  • in Karte 3 und Karte 6 tragen Sie den Code thumbON ein (Einzel-Card-Code ohne s)
  • Dies erzeugt eine Ausnahme vom Gruppen-Card-Code

Fußnoten

  1. bsound: Sie können die Anzahl der Wiederholungen und Lautstärke bestimmen, indem Sie die Werte, durch einen Schrägstrich getrennt zum Card Code hinzufügen, z.B. bsound5/50 bedeutet 5 x abspielen mit 50 % Boardlautstärke.
  2. cfontsxx: z.B. cfontsArial or cfontsArial-Black. Leerzeichen in Schriftnamen müssen durch einen Bindestrich ersetzt werden. Die Schrift muß auf dem System, auf dem Mediaboard läuft, verfügbar sein.
  3. Wenn Sie nicht sicher sind, ob die Schriftart auf dem Zielsystem verfügbar ist, können Sie die entsprechende Schriftdatei in einer Karte mitliefern. Die Schrift kann dann auf dem Zielsystem installiert werden.
  4. countiniforce: Alle Card Codes für Initialen werden die Karteninitialen nicht automatisch sichtbar machen. Das bedeutet, wenn Sie Card Codes auf Initialen anwenden möchten, müssen Sie sie mit iniforce kombinieren. z.B. count funktioniert nicht als eigenständiger Code, wenn Vorschaubilder angezeigt werden. Verwenden Sie count und inforce, um Initialen und Vorschaubilder anzuzeigen.
  5. ctrlYES: Mit diesem Card Code können Sie den Kontroller explizit für eine Karte aktivieren, um ein Video oder PDF schnell vom Mediaboard Screen zu schliessen, z.B. Bei Dual Screen Setups oder bei Touchscreens, bei denen keine Maus verwendet wird. Standardmäßig ist der Mediaboard Controller (ein Video oder PDF schnell schliessen) deaktiviert.
    ctrlNO: Aktivieren Sie den Mediaboard Controller für eine Kategorie in den Quick Controls.
  6. datexx/xx/xx: z.B. date24/12/18. Diese Karte ist bis zum Heiligabend gesperrt.
  7. fadex/x/x:
    • Erstes x ist die Verzögerung zwischen den Animationen
    • Zweites x ist die Animationsgeschwindigkeit
    • Drittes x ist die Transparenz
    • z.B. fade1/0.5/50 Dies ergibt eine Fadeanimation, die eine Verzögerung von 1 Sekunde bis zur nächsten Kartenanimation hat, die Einblendung dauert eine halbe Sekunde, die Ausblendung beträgt ebenfalls eine halbe Sekunde und das Bild wird von seinem Original zu der gegebenen Transparenz und zurück geblendet.
    • Die Dauer des Animationseffekts muss halb so lang oder kürzer als die Hälfte der Verzögerung sein, damit die Animation vollständig ausgeführt werden kann.
  8. inicolor: Wir empfehlen, diesen Code immer dann zu verwenden, wenn auf Bildern Bilder mit häufigen oder gemischten Farben vorhanden sind, damit die Initialen besser hervorstechen.
  9. open: Wenn keine Uhrzeit angegeben ist, öffnet die Karte um 00:00 Uhr.
  10. outx/x: z.B. out5/#ff00000 erzeugt ein Kartenumriss von 5 Pixeln breit in roter Füllfarbe. Wenn keine Werte angegeben sind, wird ein 3 Pixel breiter Umriss in weiß erzeugt.
    outx/x/p: z.B. out5/#ff0000/p ist ein Kartenumriss von 5 Pixeln breit in roter Füllfarbe nur für den Poster Modus.
    outx/x/c: z.B. out5/#ff0000/c ist ein Kartenumriss von 5 Pixeln breit in roter Füllfarbe nur für den Classic Modus.
  11. pulsex/x/x:
    • Erstes x ist die Verzögerung zwischen den Animationen
    • Zweites x ist die Animationsgeschwindigkeit
    • Drittes x ist die Bildvergrößerung
    • z.B. pulse1/0.5/1.5. Dies ergibt eine Pulsanimation mit einer Verzögerung von 1 Sekunde bis zur nächsten Kartenanimation. Die Pulsgeschwindigkeit ist eine halbe Sekunde lang, das Vorschaubild wird um das 1,5-fache seiner ursprünglichen Größe vergrößert.
    • Die Dauer des Animationseffekts muss halb so lang oder kürzer als die Hälfte der Verzögerung sein, damit die Animation vollständig ausgeführt werden kann.
  12. rotxx: z.B. rot10 = das Vorschaubild 10% rotieren.
  13. startxx/xx/xx: z.B. start00/01/16 – Das Video wird gestartet bei 1 Minute und 16 Sekunden.
    stopxx/xx/xx:
    z.B. stop00/02/16 – Das Video wird gestoppt bei 2 Minuten und 16 Sekunden. Dies entspricht der Spieldauer von einer Minute. *stopxx/xx/xx gilt nur, wenn der VLC Player verwendet wird.
  14. transxx:  xx kann jeder andere Wert zwischen 0 (vollsichtbar) und 100 (unsichtbar) sein. Gilt für den Poster Modus. Überschreibt die generellen Kartentransparenz Einstellugen.  z.B. trans50 ist gleich 50 % Transparenz des Vorschaubildes.
  15. videoxl: YouTube lässt das Abspielen in dieser Ansicht aus Werbegründen eventuell nicht zu.
  16. vlcYES: Wenn die Karte geöffnet wird, wird der Kartenanhang mit dem VLC Player geöffnet.
    vlcNO: Aktivieren Sie den VLC-Player für eine Kategorie in die Quick Controls.